Alle Artikel von KUNO

Stötzer, ein Auszug

  Stötzer klagte über schmerzende Füße, ich aber ging beschwingt von dem Gedanken, dass ich es war, der diesen Platz entdeckt hatte, mit federnden Schritten voran. Wir liefen querfeld nach Norden zum Venusberg. Komm schon Stötzer, rief ich, es lohnt……

Buchstabenkonstellationen

  „Die naive Übereinstimmung von Wort und Sache, Ausdruck und Wirklichkeit, ist zerschlissen durch den tatsächlichen Gebrauch der Sprache wie durch die unerhörte Kluft zwischen dem Faktischen dieser Realität und den Worten, die damit fertig werden sollen.“     …

Dazwischenkunft

  mit gestischer Vitalitæt die Spanne zwischen Erfahrungraum & Erwartungsraum gemessen ausschreiten > Die Evidenz des Todesschreckens im kunstvollen Zusammenprall von Idylle & Grauen bei Grabungen ins Geschichtete untersuchen   im empfindlichen Bereich der Sinneseindruecke mikrotonale Strukturen ergruenden & Ver……

Sonette – XVIII

  In seine Hände mocht ich meine Stunden Wie Knospen schütten die um ihn erblühn Gedachte mit des Schweigens Immergrün Die Stirn zu schirmen die Gesänge runden   Ihm sollte meines Armes Schwertschlag glühn Im Kampfe der gebenedeiten Wunden Wo……

Gedichte / Lichtbilder

  Was passiert, wenn eine renommierte Lyrikerin und Schriftstellerin, im mittelsächsischen Burgstädt 1959 geboren, seit über zwanzig Jahren in Duisburg lebend, zum ersten Mal im Frühjahr 2014 für einige Wochen in Istanbul, in einer für sie fremden urbanen Kultur, weilt?…

ZWERGIN

    als eine zwergin aus dem erdloch kam in dem sie lebte von geburt an verborgen schön  sah sie sich um mit dem verstand ihres blickes  entdeckte sie einen mann verlockte sie ihn  durch gesang lebten sie fortan zufrieden……

Augenblick

      Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.   Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als……

Hirnzonenreflexmassage

  Freiheitssehnsucht + Verlorenheit in: abgruendiger Weltentfremdung den purpurnen Tiefen des Unbewussten durch fliessende Identitæten in eine Seelenfalle geraten Verlandung bietet den einzigen Fluchtpunkt   das ethnografische Dickicht entrætzeln Gegenstand & Sprache zugleich mit einem Sprachzeugkasten fuer Wortwerker in die……

Literatur

  Weil er sich nicht geniert hat, glaubt er, er sei ein Genie. Weil er uns nicht amüsiert hat, hält ers für Poesie. Weil er einst onaniert hat, wirds eine Autobiographie       *** Zum 150….

Antinous

  (Adi André-Douglas) Der kleine Süßkönig Muß mit goldenen Bällen spielen.   Im bunten Brunnen Blaugeträufel, honiggold, Seine Spielehände kühlen.   Antinous, Wildfang, Güldklang, Kuchenkorn mahlen alle Mühlen….

:

Ein Haus in das kein Regen fällt ein Kind das seinen Reigen tanzt weil das dunkel keine Wände hält den Rhythmus des Windes stanzen: Innen       *** Vor zehn Jahren erschien: Wortspielhalle, eine Sprechpartitur von Sophie Reyer &……

Es leben die Toten

  Dein Leben ein Bad im Fluss Allmählich spürst du die Überquerung Kein Charon der dich steuert   Die Münze sinkt zum Grund des Himmels Oben schwimmt der Kokon   Gestrandet mit den Ratten lernst du wieder laufen …  ……

DU KANNST JETZT GEHEN

aber achte darauf dass wir zusammen sind wenn die welt untergeht wenn das grelle licht kommt jesus messias oder schwarze löcher wenn menschen und geräte stehen bleiben weil keine entscheidung mehr möglich ist papst-audienzen in der schnellen erdtotsekunde in verschluckung……

Hyperion – ein Hybrid

  Es ist eine Sprache, die stets an ihren eigenen Rändern balanciert., die changiert zwischen Erzählen, Singen, Zirpen, Klingen und dem Vorantreiben einer Handlung. Roman, dramatisches Gedicht, fiktiver Brief?…

Nicht weniger nicht mehr

„Die Poesie“, hat der Dichter Paul Celan gesagt, „die Poesie zwingt sich nicht auf, sie setzt sich aus.“ Übersetzen Sie das Wort Celans ins Französische, und Sie verstehen, wie sehr der Satz in der Romanität zu Hause ist: la …

Der Sürrealismus

  „Seit Bakunin hat es in Europa keinen radikalen Begriff von Freiheit mehr gegeben. Die Surrealisten haben ihn. Sie sind die ersten, das liberale moralisch-humanistisch verkalkte Freiheitsideal zu erledigen, weil ihnen feststeht, daß die Freiheit, die auf dieser Erde nur……

Eine Runde Kunst

  Den Kunstreiz birgt die Möglichkeit der Zusammenschau von Vergangenheit in Form gewesener Unversehrtheit des Ursprungsmaterials bis in eine zukünftige utopische Daseinskonzeption hinein; beides verkörpert in der Präsenz des Kunstwerkes. Dieses konjunktivistischste Vorhaben wird durch einen regelrechten „Evokationspluralismus“ realisiert: Die……

Heiraten, eine Familie gründen

  Heiraten, eine Familie gründen, alle Kinder, welche kommen, hinnehmen, in dieser unseren Welt erhalten und gar noch ein wenig führen, ist meiner Meinung nach das äusserste, das einem Menschen überhaupt gelingen kann.       *** „Wie wäre es,……

Interpretationen 6 – Bashōs Haiku

  Die Struktur seiner Haiku spiegelt die Einfachheit seiner meditativen Lebensweise wider. KUNO begreift Bashō als Urvater der Twitteratur, er versah viele seiner Verse mit einer mystischen Qualität und versuchte, die großen, weltbewegenden Themen durch einfache Naturbilder auszudrücken, vom Vollmond……

Ratschlag

      halbtransparent anfangen räumliche zwischentöne achten sauber treffen relativieren aus eigener erfahrung isolierte gedanken umgekehrt abwägen die erdigen elemente bewusst integrieren zur stimmung bunt beitragen zur unterstützung fest beeinflussen mit der natur in gleichgewicht kombinieren in guter gestaltung……

SARGWIEGE

 lauerte eine alte frau mit langen haaren in feldern raubte sie kinder und gab milch  aus schwarzen brüsten sprangen irrlichter  wie kobolde über feuchte wiesen wies der nachtrabe  toten den weg holte er sich unselige seelen  suchten verwegene menschen die……

fern gemeint

  Weiterführend → Lesen Sie auch den Nachruf über Peter Meilchens Lebenswerk und den Essay 50 Jahre Krumscheid / Meilchen über die Retrospektive im Kunstverein Linz und den Essay zum Buch / Katalog-Projekt 630.Read more →

Jahrgang 1919

  Nicht gefallen Nicht ungehorsam gewesen zu sein. Und weiterzuleben Mit dieser Schuld Im Lexikon der Weltliteratur wird Hans Bender charakterisiert als unpathetischer Lyriker und zuchtvoll verhaltener Erzähler einer mit knappsten Mitteln arbeitenden, subtilen Prosa von klarer Ehrlichkeit und verschwiegener……

Vivisektion

irgendwie ist jedes gedicht eine vivisektion des autors an sich selbst. Katrin Stange Vielleicht ist das nicht bei jedem Gedicht so, mal mehr mal weniger, aber indirekt bin ich immer in jeden Text hineinseziert, das ist wahr. Wirkliche Dichtung ist……