Alle Artikel von Literaturkritik.de

Heimat fürs Werk

Thedel von Wallmodens Anthologie „Ein Wort, ein Satz…“ geht in die Autorenwerkstatt und kommt mit Lektorenlob herausRezension von Michael Braun zuThedel von Wallmoden (Hg.): »Ein Wort, ein Satz…«. Literarische WerkstattgedankenWallstein Verlag, Göttingen 2020

Ein tief gespaltenes Land

Sechs neue Sachbücher beschreiben die USA unter der Präsidentschaft Donald Trumps – und den neu gewählten Präsidenten Joe BidenSammelrezension von Dieter Kaltwasserzu Büchern von Stephan Bierling, Klaus Brinkbäumer, Philip Gorski, Stephan Lamby, Evan Osnos, Timothy Snyder, Bérengère Viennot

Gehen oder Bleiben?

Anatol Regnier fragt in „Jeder schreibt für sich allein“ nach der Situation und Positionierung verschiedener Schriftsteller in Deutschland zwischen 1933 bis 1945 und ihrer Bedeutung für die LiteraturRezension von Christine Eickenboom zuAnatol Regnier: Jeder schreibt für sich allein. …