Alle Artikel von Fixpoetry

open mike 2019 – Sonntag

Kolumne: Simon Liening ist der erste Lesende am zweiten Tag. Es ist elf Uhr und eine ansehnliche Menge Menschen ist erschienen und lauscht diesem ersten Text über einen Läufer. Es ist ein detailversessenes Portrait, das Körper und Wettbewerb zu einer …

open mike 2019 – Samstag

Kolumne: Der Abend beginnt mit einer Rede des Leiters vom Haus für Poesie, in der sowohl auf die Bedeutsamkeit des Datums in der deutschen Geschichte hingewiesen wird (dafür wird von ihm die unglückliche Wendung „deutschste aller Tage“ geprägt), u.a. …

Dichter an Goethe

Kritik: Vor genau zweihundert Jahren erschien Goethes „West-östlicher Divan“. Ein Geburtstag, der viel gefeiert wurde in diesem Jahr, der wieder einmal Anlass war für Debatten über west-östliche Ressentiments und deren Überwindung, über die vereinende Kraft… Weiterlesen

POESIEGALERIE 2019, TAG 2

Kolumne: Wilde Stunde Zweiter Tag, 18:08, „Das Publikum“, so Kawasser, „ist noch sehr ausgewählt“, sprich: heiße zehn Leuts in den Rängen, da die Anthologie „Wo warn wir? Ach ja …“ von ihren Herausgebern Robert Prosser und Christoph Szalay präsentiert wird. …

POESIEGALERIE 2019, TAG 1

Kolumne: Zum Vorgehen Die Poesiegalerie, heuer zum zweiten Mal von Udo Kawasser, Monika Vasik und Team am Rande der Buchwien ausgerichtet, versucht ca. die Totalität des österreichischen Lyrik-Outputs im jeweiligen Jahr zu fassen. Gemeinschaftliches Szene-Wasserloch mit Schaulauf-Bahn, Büchertisch……

Eines Tages muss man irgendwo hin

Kritik: Im ganzen Land erwachen die Frauen. Dieser erste Satz in dem Roman der amerikanischen Autorin Meg Wolitzer, Die Zehnjahrespause ist durchaus wörtlich gemeint, werden doch im Folgenden die unterschiedlichen Möglichkeiten aufgeführt, mit welchen Tönen, welcher Musik, welchen Nachrichten sich …

Mittelweg 36

Fix Zone: Der neue Mittelweg: Klagen über die Unehrlichkeit und Schlechtigkeit der Welt sind so alt wie die menschliche Gattung. Aber sind die Klagen, die in Zeiten… Weiterlesen

Neue Französische Welle

Kritik: „Une Femme“ heißt das Buch, in dem sich die französische Bestseller-Autorin Annie Ernaux an Leben und Tod ihrer Mutter erinnert. Sonja Finck hat in ihrer wortgetreuen deutschen Neufassung, die nun im Suhrkamp Verlag vorliegt, den Titel mit „Eine Frau“ …

Komm rein, sagen die Gedichte

Kritik: In der Reihe Zwiesprachen hielt Arne Rautenberg 2018 im Lyrik Kabinett eine Rede zu Richard Brautigan, betitelt Ich habe Emily Dickinson zwischen die Rippen meiner Heizung in San Francisco geklemmt. Was Rautenberg genau erörtern will, bleibt etwas unfokussiert. Das …