Alle Artikel von Fixpoetry

Wissens Schaft mit Lyrik ergreifen?

Kritik: Der zweite Teil von Douglas Adams funkensprühender Spaßodyssee „Per Anhalter durch die Galaxis“ beginnt mit dem vorangestellten Zitat: Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und… Weiterlesen

"ich setze voraus:"

Kritik: Der Verfasser dieser Rezension hatte mal eine lange Diskussion mit einem Lektor, betreffend die „richtige“ Länge von Gedichtbänden im Allgemeinen. Die Meinung des Lektors war, mehr als 80 Druckseiten müssten echt nicht sein; auch was ein Lyrikband sei, müsse …

Rein in die Komfortzone!

Kritik: Dass Deutschland sich immer noch seiner Dichter und Denker rühmt, ist eins. Dass sich darunter auch eben viele Deppen tummeln, ein anderes. Heutzutage mehr als sonst, so scheint es zumindest nicht allein mit Blick auf die SPIEGEL-Sachbuch-Bestseller der Monate …

Polyphone Bedeutungsströme

Kritik: Beim Titel „gestammelte werke“ drängt sich unwillkürlich der Gedanke an ein naheliegendes Wortspiel auf, das man in literarisch verarbeiteter Form eigentlich gar nicht mehr erwarten würde, so abgegriffen ist es. Machen Sie einmal die Probe aufs Exempel und googeln …

Was Lenin las

Fix Zone: gräbt die Schweizer Nationalbibliothek nun aus: Oktober 1917: In Russland führt Lenin die Bolschewiki an die Macht. Der Revolutionär wird schlagartig weltberühmt. Bis heute wird er als Held verehrt oder als Monster verurteilt….

Im Krieg und in der Liebe

Kritik: „Unkonventionelle literarische Stimmen“ fördern, Bücher herausbringen, „die sich etwas trauen“ – das schreiben sich nach wie vor so einige Verlage auf die Fahnen, die wenigsten werden diesem Anspruch gerecht. Schaut man sich das Programm des relativ jungen Tempo-Verlags an …