Alle Artikel von Volltext

Staub

Michaela Mandel Bei unserem ersten Jagdversuch hat BigJ in der Morgendämmerung tatsächlich einen Schakal angeschossen. Bis heute behauptet er steif und fest, auf einen Springbock gezielt zu haben. Selma konnte es nicht fassen….

mit geliehener zunge.

Franz Josef Czernin   paradise lost (al fresco) an manche wand sich malt hier ein gesicht, so nass gewillt zum träufelskreis; scheineilig hand am farbgerinnsel, drin selbst bin licht- und perlenschweiss….

Journal des Scheiterns

Willkommen im „Journal des Scheiterns“, zu einer Gesprächsreihe rund um ein Wort, das oft unausgesprochen bleibt, doch auf eine Weise an uns grenzt, die so notwendig ist wie alles, das dem sonst Unbegreiflichen Kontur gibt. – Oder, um mit Ilse …

Fliegender Hase

Für Friederike Mayröcker 1 Sie sagt/ruft „Hase“ und dann ist sie Hase, sie bittet um Flügel und dann flattert, schwebt sie, reitet sie davon, hokuspokus ………………………………………(Kennerinnenblick) und wir hinterher 2 Und immer die Angst, dass der Kopf wegkullert dass, …

Tier und heute

Auf die Amsel wartend, der Wind fährt in eines der beiden von mir unbemerkt gebauten Nester, zerzaust eines, einige Ästchen, Grasbüschelchen und Wiesenmoos fallen auf den Boden, geräuschlos, selbst der Wind ist nicht hörbar, die Amsel taucht nicht auf, ihre …

Porträt eines namenlosen Teufels?

Vor vielen Jahrzehnten ist mir der sichtbar unsichtbare Solneman in die Hände geraten, und ich konnte die Fingerchen vom Buch nicht lassen, musste es in der Nacht auf einen Happs verputzen. Rein gar nichts wusste ich über Alexander Moritz Frey, …

Hab mir die Adern geöffnet …

Hab mir die Adern geöffnet: unaufhaltsam, Unersetzbar ist die Gischt des Lebens. Stellt ihr auch Schalen, Teller unter − Jeder Teller wird zu klein sein, Jede Schale − viel zu flach. …………………………………Überlaufen − und fort-da − In die schwarze …

Die dritte Landschaft

Hier und heute befinde ich mich in einer Hafenstadt am Atlantik. Nach achtzehn Uhr darf ich nicht mehr aus dem Haus gehen; ich schaue aus meinem Fenster im zehnten Stockwerk eines The Building genannten Hochhauses in die Nacht hinaus, auf …

Fischfabrik

Lucy Fricke: Die Angst vor dem Absturz ist eine andere, wenn man von dort unten kommt. Foto: Susanne Schleyer / autorenarchiv.de Es soll keinen Verrat geben, kein Selbstmitleid, keinen falschen Stolz….

Das Monatsende

Der Monat ging dem Ende zu, und seit Tagen hatte er kein Geld mehr und musste den letzten vorrätigen Schnaps trinken, den er unbedingt ins nächste Jahr hatte bringen wollen. Ein paarmal war er bereits in der Nähe der Bushaltestelle …