Alle Artikel von Literarisches Zentrum Göttingen

Anna Bers

Manche Anthologien, sagt Insa Wilke im Deutschlandfunk über den 900-Seiten-Wälzer FRAUEN | LYRIK. Gedichte in deutscher Sprache (Reclam 2020), werden zu Epochenbüchern – und diese hier sei genau so eine. Denn die Herausgeberin Anna Bers, Mitarbeiterin an der Uni Göttingen, …

Marlene Streeruwitz

Das Netzwerk der Literaturhäuser vergibt jedes Jahr einen Literaturpreis. Der „Preis der Literaturhäuser 2020“ wurde der österreichischen Autorin und Regisseurin Marlene Streeruwitz zugesprochen. Verbunden mit dem Preis ist traditionell eine Lesereise durch die Häuser des Netzwerkes….

Martin Schäuble

Wie kaum ein anderer nimmt sich Martin Schäuble den gegenwärtigen Themen an und seine Bücher spielen während des Lesens gekonnt mit den aktuellen Schlagzeilen des Tagesgeschehens:  ·       Cleanland, dystopischer Jugendroman zu den gesellschaftlichen Folgen von Pandemien ·       Sein Reich…

Roman Ehrlich

Malé (S. Fischer 2020) – das ist die Hauptstadt der versinkenden Malediven, auf der sich in einer nicht allzu fernen Zukunft statt der früher allgegenwärtigen Pauschaltourist*innen verschiedenste Leute treffen, die nach einer Alternative zum Leben in den gentrifizierten Städten suchen. …

Norbert Gstrein

»Die erste Vorlesung«, kündigt Norbert Gstrein an, »soll von der Konstruktion eines glaubwürdigen und gleichzeitig unzuverlässigen Erzählers handeln und davon, ob es einen ästhetischen Raum gibt, in dem sich ethisch-moralische Fragen tiefgründiger diskutieren lassen als in der politisch-journalistischen Tagesaufgeregtheit. Bezug …

Oliwia Hälterlein

»Einmal drin, alles hin« – über den Mythos des Jungfernhäutchens, warum er und so viele andere schräge Geschichten über Frauen- und Mädchenkörper sich beständig weitertragen, also über die Mystifizierung und Tabuisierung weiblicher Körperlichkeit im Allgemeinen wollen wir mit Oliwia Hälterlein …

Roman Ehrlich

Malé (S. Fischer 2020) – das ist die Hauptstadt der versinkenden Malediven, auf der sich in einer nicht allzu fernen Zukunft statt der früher allgegenwärtigen Pauschaltourist*innen verschiedenste Leute treffen, die nach einer Alternative zum Leben in den gentrifizierten Städten suchen. …

Madame Nielsen

Madame Nielsen ist eine der momentan faszinierendsten Künstler*innen. Als Performancekünstler*in, Schauspieler*in, Autor*in und Sänger*in – in Skandinavien lange schon berühmt – stand die Dänin unter diversen Namen auf den Bühnen dieser Welt, die eigene Identität vielfach wechselnd und über Bord …

Anna Bers

Manche Anthologien, sagt Insa Wilke im Deutschlandfunk über den 900-Seiten-Wälzer FRAUEN | LYRIK. Gedichte in deutscher Sprache (Reclam 2020), werden zu Epochenbüchern – und diese hier sei genau so eine. Denn die Herausgeberin Anna Bers, Mitarbeiterin an der Uni Göttingen, …

Ravi Ahuja und Peter Birke

Während des Lockdowns hatten wir begonnen, den Podcast »Göttinger Krisengespräche« zu produzieren: Gespräche, die von der These ausgehen, dass Krisen die fundamentalen  Realitäten einer Gesellschaft offenlegen. Eine der existenziellen gesellschaftlichen Fragen, die sich besonders aufdrängte, war die nach den Arbeitsverhältnissen, …

Eva von Redecker

Eva von Redecker hat sich der Umwälzung verschrieben: In ihrem neuen Buch Revolution für das Leben (S. Fischer 2020) widmet sich die Autorin, die dem Philosophie Magazin als »eine der aufregendsten Nachwuchsphilosophinnen des Landes« gilt, den Aufständischen. Sie versammelt verschiedene …

Anna Katharina Hahn

Einen »pietistisch feministischen Familienroman« nennt der begeisterte Rezensent Hubert Winkels Anna Katharina Hahns im Feuilleton überall gefeiertes neues Buch Aus und davon (Suhrkamp 2020). Wer unter den Lesenden Am Schwarzen Berg und Kürzere Tage kennt, freut sich enorm, hier abermals …