Alle Artikel von Redaktion

Montauk revisited

Zum Start von Volker Schlöndorffs Film Rückkehr nach Montauk hatten wir auf tell ursprünglich einen Lektüretipp zu Max Frischs Montauk geplant. Doch dann kamen in der Redaktion Fragen auf. Max Frisch behauptet in Montauk, er habe nichts erfunden….

Braucht die Kunst den Mythos?

Der Satz-für-Satz-Beitrag zum Thema „Tiefe“ hat in der Redaktion Diskussionen ausgelöst. Zum Begriff des Mythos haben Frank Heibert und Sieglinde Geisel ein schriftliches Gespräch geführt, das wir hier wiedergeben. Frank Heibert: Liebe Sieglinde, mein Hirn hakt noch an deinem Satz …

Wer bestimmt, was trivial ist?

Dies ist der erste Beitrag einer Debatte zur Trivialliteratur. Morgen folgt „Das Triviale ist das Erwartbare“ von Lars Hartmann Guilty Pleasures Von Sieglinde Geisel In einer Facebook-Debatte bei Stefan Mesch hat sich eine spannende Diskussion über meinen Satz-für-Satz-Beitrag …

Bild für Bild: Thé Tjong-Khing

In der Reihe „Bild für Bild“ erklären Illustratorinnen und Illustratoren, wie ihre Bilder entstehen. Aus einem Gespräch über das jeweilige Bilderbuch entwickelt tell einen fortlaufenden Text – in Absprache mit dem Gesprächspartner. Berühmt wurde Thé Tjong-Khing mit seinem Wimmel-Suchbuch Die Torte …

Bloody Chops: Juni 2016

Bloody Chops im Juni 2016 Kriminalliteratur zerlegt und serviert von: Joachim Feldmann(JF), Tobias Gohlis (TG), Anne Kuhlmeyer (AK), Alf Mayer (AF), Thomas Wörtche (TW). Bücher von: James Lee Burke (AK), Carlo Ancelotti (TW), Bettina Balàka (JF), Ann-Marie Ljungberg (AM), Carlo …

Bloody Chops Mai 2016

Bloody Chops im Mai 2016 – Dieses Mal am Hackebeilchen: Joachim Feldmann (JF), Kasten Herrmann (KH), Alf Mayer (AM), Alexander Roth (AR) und Thomas Wörtche (TW). Sie widmen sich: Graham Greene: Der Dritte Mann (JF), Joe R. Lansdale: Deadwood Dick (TW), Charles Willeford: …

Dokumentation: Eva Geulens Kommentar

Beim Merkur-Gespräch zu den kleinen und großen Formen der Gegenwartsliteratur hat Eva Geulen die Beiträge/Gespräche von Kathrin Passig/Holger Schulze (hier die Slides) und Kathrin Röggla/Ulrich Peltzer kommentiert. Wir dokumentieren diesen Kommentar. Zwei Geständnisse: Ich bin weder auf Facebook noch auf …

Demokratie und Demokratisierung

„Die entsprechenden Programme müssten ausgebaut werden, und zwar in doppelter Hinsicht: Erstens reicht es nicht zu zeigen, dass man Konflikte im Dialog beziehungsweise mit Hilfe der dafür zuständigen Institutionen lösen sollte, Höflichkeit und Respekt inklusive. Vielmehr muss erläutert werden, warum …

Merkur im Februar

„Ein wunderbarer Text“ (Klaus Mickus), „totaler Lesespaß“ (Hans Hütt) – viel Lob für Andreas Bernards vorab online lesbaren Aufmacher des Februarhefts. Was uns sehr freut, denn zum einen ist das Bernards Merkur-Debüt. Und zum anderen gelingt es ihm in „Das …

Die Causa „Gutmensch“

Eine Jury, von der nicht klar ist, ob die Welt sie wirklich braucht, hat das Wort „Gutmensch“ zum „Unwort des Jahres“ erklärt. Auch Unwörter haben ihre Schicksale. Als erster prominenter Fundort jüngerer Zeit gilt (wohl zurecht) der folgende Text von Karl …

Frankreich-Schwerpunkt im Gespräch

Am Dienstag war der Merkur beim Verlag Matthes & Seitz zu Gast, der uns seine schönen Räume für ein Gespräch über den Frankreich-Schwerpunkt des Dezemberhefts aufs Großzügigste zur Verfügung gestellt hat. Es diskutierten Cord Riechelmann und Danilo Scholz. Und tausend …

In Darmstadt sitzen

Heute hat die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung über die Zuwahl vier neuer Mitglieder informiert. Neben dem Germanisten und Kleist-Mann Günter Blamberger sind das die Schriftstellerin Kathrin Röggla und der Schriftsteller Thomas Hettche (beide auch schon im Merkur präsent, …

Merkur im November

Der neue Merkur ist nun an den Kiosken der Stadt und des Weltkreises erhältlich. Das steht drin: Die Grenzen ihrer Sprache verändern die Welt: Der Literaturwissenschaftler Franco Moretti und der Wissenschaftshistoriker Dominique Pestre untersuchen die Jahresberichte der Weltbank im historischen …