Archiv für den Tag: 3. November 2020

„Beim schreiben auf die sprache gestoßen“

Keine Frauen-WG ohne Häutungen: Verena Stefans Bestseller aus den Siebzigerjahren gilt immer noch als das Kultbuch des deutschsprachigen Feminismus. Der schmale Band mit der ungewöhnlichen Gattungsbezeichnung Autobiographische Aufzeichnungen, Gedichte, Träume, Analysen war das erste Buch der 1947 in Bern …

Eva von Redecker

Eva von Redecker hat sich der Umwälzung verschrieben: In ihrem neuen Buch Revolution für das Leben (S. Fischer 2020) widmet sich die Autorin, die dem Philosophie Magazin als »eine der aufregendsten Nachwuchsphilosophinnen des Landes« gilt, den Aufständischen. Sie versammelt verschiedene …

Menschenseele und Klima

Kritik: Mit „Klima“, zusammengesetzt aus den chinesischen Zeichen für Wind und Erde, ist die Gesamtheit der natürlichen, also nicht von menschlichen Eingriffen veränderten, Gegebenheiten eines Lebensortes gemeint. In Übertragung Heideggerscher Begrifflichkeit beschreibt Tetsurō Watsuji die Erfahrung der Außenwelt als ein …