PS zu Roman Ehrlich

Kann man anhand einer einzigen Seite entscheiden, ob ein Buch sich zu lesen lohnt? Bisher hat die Lektüre des Ganzen den Befund der Seite 99 jedes Mal bestätigt, sowohl im Positiven (z. B….

Heraus zum 7. Mai!

Selten fiel es mir so schwer, am Tag für die Literatur in Hessen am Sonntag, dem 7. Mai,  zum Besuch einer Büchner-Veranstaltung einzuladen – weil es gleich mindestens vier unbedingt besuchenswerte geben wird. Trösten wir uns mit dem hier schon öfter zitierten Johannes …

Constantin Gillies – Das Objekt (Buch)

Den Begriff „Kultautor“ sollte man wahrlich nur wohldosiert verwenden, aber auf Constantin Gillies trifft er definitiv zu. Er ist der Erzähler der Generation Commodore, eine rhetorisch brillante Retro-Prosa-Maschine mit charmanter Grobpixeltaktung. Seine Reihe „Extraleben“ erscheint beim Kleinverlag CSW, in dem …

Zeitformen

Harald Kappel Zeitformen An einem Tag lauschte ich der Reise in die ich stürzte ohne dich die Sterne verwandelten sich in blaues Eis in der verdunkelten Ehe wurde ich mit dem Boden eins die Kinder verwesten im kalten See Spürhunde …

Abbild der Dichterin als Mutter

Kritik: Über „Unser tägliches Leben“ soll sie schreiben, die kleine Ariadna, das elfjährige Mädchen, das eigentlich nur ein ganz normales Kind sein möchte. So verlangt es ihre Mutter. Und ihre Mutter ist niemand geringeres als die russische Dichterin Marina Zwetajewa….

Alles wird zum Buch

Kritik: Achilles als Cyberkrieger, Tschechow als Reisebegleiter durch Reflexionen über die Zeit und eine poetische Annäherung an eine große russische Dichterin des zwanzigsten Jahrhunderts: der 1980 in Meerbusch geborene Wahlschweizer Lewin Westermann legt mit seinem soeben bei Matthes & Seitz …

frühjahr

drehen raupen sich hervor wie masken aus gesichtern seh ich menschen larventiere erstarre ich in ihrem anblick trifft mich am kopf ein falter verbrennt er flackernd flatternd in der flamme des lebens treibt ein hauch aus trauer toten blättern gleich …