Kategorie-Archiv: Literatur

Hirngymnastik Soziologie

Vielleicht ist man prädestiniert dafür, zur Archäologin oder Soziologin seiner Selbst zu werden, wenn man einigermaßen prekär und bildungsfern aufwächst. Von klein auf haben mich Familien fasziniert (ich wollte unbedingt bei den Waltons leben und an so einem langen Tisch …

Schilfdünne Säulen

Kritik: Die erste deutsche Übertragung in Buchlänge des ungarischen Sprachmonopolisten Miklós Szentkuthy wagt Die Andere Bibliothek mit Apropos Casanova, hui was für ein Auftakt. Gibt es bald die hunderttausend Seiten Tagebuch, das Prae und die anderen neun Bände des Brevier …

Infektionsherde

Lesart:   Am Ende der Nacht steht einer im Frühling und plagt sich mit dem Elend anderer. Wie scharf das frühe Licht die Unschärfe zeichnet. Man ist leer und bereit für die Pakete, die der Tag bringt, eine seltsame Akustik …